7 Gründe, warum du mit deiner Positionierung das Fundament für ein profitables Business legst

Was habe ich geflucht: immer wieder tauchte sie auf, die Positionierung. Immer wieder sollte ich mich mit ihr beschäftigen. Ich verstand aber gar nicht warum? Wozu brauche ich eine Positionierung? Das eigentliche Problem war, keiner konnte mir so recht erklären, warum ich jetzt wirklich eine Positionierung brauche. Heute ist mir sehr klar, welchen Wert eine klare Positionierung hat. Sie ist das Fundament für dein profitables Business. Damit du nicht den kompletten Umweg wie ich gehen musst, habe ich dir hier mal meine sieben wichtigsten Gründe zusammengefasst.

Darum ist Positionierung das Fundament für dein Business

1. Raus aus der Vergleichbarkeitsfalle – sei einzigartig

Eine:r von Vielen zu sein, kann auch Sicherheit geben. Du fällst nicht so auf. Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand doof findet, was du zu sagen hast, ist relativ gering, denn du stichst ja eh nicht aus der Masse hervor. Du wirst schlicht und ergreifend nicht wahrgenommen. In diesem Stadium passiert aber nichts und das gibt Sicherheit. Du musst dich nicht bewegen, nicht verändern.

Letztendlich willst du doch aber ein profitables Business aufbauen, oder nicht? Dazu gehören nun mal Kunden, die bei dir deine Leistung buchen. Damit sie das tun, ist deine Vorbarbeit notwendig: deine Positionierung. Das sind nicht nur ein paar Fragen, die es zu beantworten gilt. Positionierung ist Persönlichkeitsentwicklung! Schau in dein Inneres: Was möchtest du bewegen? Mit wem möchtest du arbeiten? Was treibt dich an? Worin bis du richtig gut? Damit hebst du dich von der Masse ab, wirst gesehen und von deinen Kund:innen gebucht.

2. Du erhöhst deinen Expertenstatus

Wenn es um Positionierung geht, haben viele Angst, nicht mehr alles tun zu dürfen. Die Sorge, auf Kunden und damit Umsatz zu verzichten, ist enorm hoch. Deswegen gibt es immer noch viele Coaches da draußen, die mit einem echten Bauchladen durch die Gegend laufen. Sie können alles. Und ja, die meisten Coachingausbildungen sind breit angelegt. Danach kann man viel. Aber muss man auch alles anbieten?

Ich bin überzeugt davon, dass du mit einer guten Positionierung deine Einzigartigkeit und deinen Expertenstatus ausbauen kannst und so zu einer gefragten „Go-to-Person“ werden kannst. Ich vergleiche das gerne mit Ärzt:innen. Wo gehst du hin, wenn du Schmerzen im Bein hast? Zum Allgemeinmediziner oder zum Orthopäden? Wohl eher zum Spezialisten, weil du denkst, dass du dort auf die meiste Erfahrung zurückgreifen kannst. Wieso sollte das also bei Coaches anders sein? Genau, ist es auch nicht.

Es lohnt sich, auf ein Thema, eine Zielgruppe oder eine Methode zu spezialisieren. So wirst du nicht nur zur Expert:in. Eine klare Positionierung bringt auch noch andere Vorteile mit sich.

3. Höhere Preise = höherer Umsatz

Mit einer klaren Positionierung grenzt du dich nicht nur von anderen Anbietern ab, sondern stellst auch deinen Expertenstatus heraus. Du machst deutlich, was dein Nutzenversprechen ist. Der „Wert“ deiner Arbeit wird deutlich höher eingeschätzt. Kund:innen sind bereit, dafür höhere Preise zu bezahlen.

4. Durch Positionierung kommt die Leichtigkeit

Wenn du erst einmal klar hast, warum du tust, was du tust, mit wem du gerne arbeiten möchtest, was du von Herzen gerne tust, was dich antreibt und ausmacht, dann erleichtert dir das dein Marketing und deine gesamte Kommunikation. Du hast so viel, über das es sich zu schreiben, zu erzählen lohnt. Gleichzeitig sind das die Themen, die deine Community wirklich interessiert. Auf einmal fühlt sich Marketing echt an und nicht mehr gezwungen

Als ich mit meiner Positionierung noch nicht klar war, da hatte ich oft ein großes Fragezeichen im Kopf. “Was soll ich nur posten?”, “Worüber soll ich schreiben?”, “Was habe ich schon zu erzählen?”, “Was ich zu erzählen habe, interessiert doch niemanden.” Seit ich klar bin, mit mir mit meiner Positionierung, fällt es mir total leicht. Weil ich weiß, welche Geschichten ich zu erzählen habe, welche Erfahrungen ich teilen kann, weil ich weiß, wem ich diese Geschichten erzähle. Dadurch bekommt es spürbar Relevanz und das wiederum erzeugt Leichtigkeit.

Positionierung beginnt bei dir!

5. Positonierung spart Zeit und Geld

Mit der Klarheit über die eigene Positionierung gewinnst du Zeit. Zeit für das Wesentliche, nämlich die Zeit für deine Kund:innen. Zeit, die du vorher darauf verwendet hast, wieder einmal an deiner Website zu feilen, weil sich etwas geändert hat. Zeit, die du damit verbracht hast, neuen Content zu erstellen, denn du später wieder in die Tonne kloppst. Mit einer klaren Positionierung machst du diese Arbeit einmal und kannst dann eine ganze Weile damit arbeiten.

Hast du schonmal Ads bei Facebook oder Google geschaltet? Und, wie ist es gelaufen? Zum Einen solltest du dich schon mit der Systematik auskennen, um erfolgreich Ads zu schalten. Die andere Basisarbeit ist aber die Positionierung. Wenn du nicht klar hast, wen du mit meiner Anzeige erreichen möchtest, kannst du das Geld auch gut zum Fenster rausschmeißen.

6. Positionierung schafft Klarheit – für dich und deine Kund:innen

Eine Positionierung bringt Klarheit. Deine Positionierung macht dir klar, warum du tust, was du tust, mit wem du gerne arbeiten möchtest, was du von Herzen gerne tust, was dich antreibt und ausmacht. Diese innere Klarheit ist enorm wichtig, um genau diese Aspekte ins Außen zu transportieren. Damit schafft deine innere Klarheit gleichzeitig Klarheit bei deinen Kundinnen. Dein Profil gewinnt an Schärfe. Sie wissen, was du anbietest und was auch nicht. Sie wissen, wann sie bei dir richtig sind und wann nicht. Sie können erkennen, ob du bei ihrer Problemlage helfen kannst oder nicht. Deine Positionierung schafft Klarheit: für dich und deine Kundinnen.

7. Positionierung bringt dir Lieblingskunden

Weil sie überhaupt erkennen, dass sie gemeint sind und dass sie bei dir richtig sind. Sie können erkennen, dass sie mit dir arbeiten können und wollen. Wir kaufen gerne von Menschen, die uns sympathisch sind. Es geht also nicht in erster Linie darum, das beste Angebot zum besten Preis anzubieten. Vielmehr geht es darum, deinen Lieblingskunden das Gefühl zu geben, bei dir genau richtig zu sein. 

Wir alle wollen am liebsten Lieblingskunden haben. Dafür müssen wir aber auch wissen, wer das ist. Was beschäftigt meine Lieblingskunden? Welche Fragen stellen sie sich? Vor welchen Herausforderungen stehen sie? Darauf kann ich dann wiederum meine Kommunikation ausrichten.

Positionierung ist das Fundament für dein Business

Positionierung ist viel mehr, als nur ein paar Fragen zu beantworten. Sie ist Persönlichkeitsentwicklung und die Basis von allem. Sie legt den Grundstein, für alles Weitere: dein Marketing, deine Kommunikation, deine Produktgestaltung und und und. Fang an, dich mit deiner Positionierung zu beschäftigen – am besten noch heute! 

Wenn du jetzt Lust bekommen hast, deine Positionierung anzugehen, wenn du tiefer einsteigen möchtest, dann möchte ich dir meinen Live Workshop am 07.09. empfehlen. Es geht um:

  • Was ist Sichtbarkeit und warum ist sie so wichtig?
  • Wie wirst du sichtbar ohne dich anzubiedern?
  • Du lernst meine 5-W-Strategie für deine Sichtbarkeit kennen, mit der du dich von der Masse abhebst!

Von 10-11.30 Uhr treffen wir uns in Zoom und arbeiten miteinander. Hier kannst du dich schon heute kostenlos anmelden. 

Sehen wir uns im Live Workshop?

Hi, ich bin Katrin

Ich zeige Business Starterinnen, wie sie sich einzigartig positionieren, um online sichtbar und erfolgreich zu sein.
Hier erfährst du mehr darüber, wie ich dir helfen kann.

Bereit, endlich mit deinem Business durchzustarten?

Lass uns sprechen.

Let´s connect!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Du willst mehr lesen? Dann schau mal hier!

5 Schritte, die eine gute Planung ausmachen

5 Schritte, die eine gute Planung ausmachen

"Ich habe das Gefühl, dass ich nur noch reagiere." sagte mir vor einiger Zeit eine liebe Kollegin. Was war passiert? Sie bekam aus unterschiedlichen Richtungen Anfragen. Daran ist ja erst einmal nichts auszusetzen. Die meisten davon nahm sie an, weil es interessante...

Mein September 2022 – Intensiv von Anfang bis Ende

Mein September 2022 – Intensiv von Anfang bis Ende

Die letzten Wochen, ja fast Monate bin ich etwas aus der Übung gekommen. Mit meinem Monatsrückblick September gebe ich mir selber den Startschuss, meine Blogroutine wiederzufinden. Der September ist für mich der Startschuss in das letzte Jahresdrittel. Damit beginnt...

Warum ich tue, was ich tue

Warum ich tue, was ich tue

Ich habe schonmal einen Blogartikel zu meinem Warum geschrieben. Als ich meine Website überarbeitet habe, hat er es leider nicht geschafft. Ich glaube ja, dass alles zu etwas gut ist - also auch das Verschwinden des Artikels ins digitale Nirvana. So durfte ich neu in...